Büro für Altlastensanierung und Umweltberatung Formenlogo

Umweltberatung

Friedhöfe

FriedhöfeEin wenig erforschtes, aber für die Umwelt relevantes Aufgabengebiet bietet das komplexe Themenfeld von Friedhofstandorten im Hinblick auf Erdbestattungen in Verbindung mit ungünstigen Bodenverhältnissen.

Betroffen sind Schätzungen zufolge mehr als 30% der Friedhöfe in den Regionen Mittel- und Oberfranken. Durch Missachtung geologischer Gegebenheiten oder fehlende Kenntnisse wurden die Friedhöfe oft an ungünstigen Orten platziert und müssen daher heute als Altlasten angesehen werden. Hervorgerufen werden die Probleme durch eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren. Etwa durch ungünstige geologische Voraussetzungen und eine Vielzahl nachteiliger bodenphysikalischer und -chemischer Parameter, welche den Verwesungsprozess durch Belüftungsprobleme enorm verlängern, kommt es häufig zu Verwesungsproblemen. Diese können die Bildung von Wachsleichen und teilweise sogar eine Mumifizierung von Leichen trotz langer Liegezeiten zur Folge haben.

Einen erheblichen Anteil weisen - neben der Betrachtung der chemischen Zusammensetzung des Menschen - die Untersuchungsgrößen Wasser und Boden im Hinblick auf die Verwesung auf. Während man bei Wasser zwischen Niederschlagswasser, Stauwasser, Adsorptionswasser und Grundwasser unterscheidet, beschäftigt man sich beim Boden mit seiner Textur und Struktur, Wasserleitfähigkeit und dem Bodentyp. Diese Parameter gilt es zu untersuchen, um eine Lösung der Problematik zu finden.

Lösungen für das lange tabuisierte Thema sehen wir, das Büro für Altlastensanierung und Umweltberatung, in der Feldforschung auf den Friedhöfen vor Ort. Durch erste Erkundungsschürfe an unterschiedlichen Stellen im Friedhof wird das Gefahrenmaximum erkannt und ein genereller Überblick mit bereits bodenkundlicher Untersuchung über Boden, Grundwasser und verwesungsspezifische Parameter verschafft. Nach Auswertung kann es in weiteren Schritten zu Überlegungen für eine Tiefendrainage am Gefahrenherd oder möglicherweise auch zu einer Umlagerung  verschiedener Gräber kommen.

Ergänzend lässt sich sagen, dass durch diese Überlegungen bzw. deren Umsetzungen vor allem den verantwortlichen Kommunen wie letztlich auch den betroffenen Familien sehr geholfen ist.



Zuletzt geändert: 12.05.2017

[ zurück zur Übersicht ]
Aushub Baugrunduntersuchung Brunnenbohrung

Kontakt

Telefon 0911/406091
Telefax 0911/405463
Anschrift Rudolphstr. 12
90489 Nürnberg
Copyright © 2018 Büro für Altlastensanierung und Umweltberatung. Alle Rechte vorbehalten.Sitemap | Impressum